Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren



Carrettu Sicilianu - Olivenöl mit höchster Qualität

Aufgrund der geographischen Lage von Lucca Sicula (ca. 500m ü.M.) kann vollständig auf Pflanzenschutzmittel verzichtet werden.
Daher entspricht das kaltgepresste Öl "Extra Vergine" aus den Sorten Biancolilla, Girasole und Nocellara del Belice höchsten Ansprüchen.
Aus 100 Kg Oliven werden durchschnittlich nur 15 Liter Öl höchster Qualität gewonnen. Der Säregehalt liegt bei ca. 0,2%.




Carrettu Sicilianu - Die Ernte der Oliven

Der richtige Zeitpunkt der Ernte ist wichtig.
In Lucca Sicula beginnt die Ernte Anfang Oktober und endet spätestens Anfang Dezember.
Die Oliven werden noch von Hand geerntet, das bedeutet sie werden mit einem Rechen von den Ästen abgezogen und mit einem Netz aufgefangen.
Danach werden sie umgehend zur Ölmühle gebracht.




Carrettu Sicilianu - Gewinnung des Olivenöls

Nach dem Säubern werden die Oliven in den modernen Verarbeitungsprozess eingespeist.
Anschließend werden sie in Sekundenbruchteilen zerkleinert, sodass ein Brei entsteht.
Dieser wird ca. eine Stunde lang bewegt bis sich die Lipide zum Öl zusammenfinden.
Bei der Bewegung wird gekühlt um eine konstante Temperatur von 26 Grad zu gewährleisten.
Danach wird die Masse zweimal zentrifugiert, am Ende dieses Prozesses fließt das Olivenöl.
Je schneller Oliven zu Öl werden, desto besser die Qualität.




Carrettu Sicilianu - Olivenöl "Extra Vergine"

Unser Öl ist „Extra Vergine“, d.h. das Öl entsteht bei der ersten „Pressung“.
Nur diese Methode kennen die Bauern aus Lucca Sicula.
Natürlich können Geschmack und Farbe je nach Qualität der Oliven unterschiedlich sein.
Unser Öl ist ungefiltert, deswegen bildet sich in der Flasche ein Bodensatz, welcher bedenkenlos verwendet werden kann.
Somit erhalten Sie als Verbraucher ein Produkt direkt vom Produzenten.




Carrettu Sicilianu - Verwendung von Olivenöl

Olivenöl eignet sich ideal zum Kochen und Anrichten von Salaten.
Gerade zum Anbraten ist es besonders wertvoll, da es bis 180 °C seine Struktur behält.
Andere Speiseöle zerfallen schon ab 150°C in ihre Bestandteile.